VERTRAUEN ins Leben kann gelingen!

January 28, 2016

 

VERTRAUEN ins Leben kann gelingen!

 

Wenn ein Kind geboren wird, vertraut es der Mutter/dem Vater ganz automatisch, es gibt sich hin - das geht gar nicht anders. Es denkt nicht: oh, diese Mutter/dieser Vater ist schlecht für mich oder sie/er will mir Böses.

 

Das Kind vertraut darauf, dass die Mutter/der Vater für es sorgt, so gut sie/er kann.

Aus verschiedenen Gründen aber (ein Elternteil geht weg, das Kind kommt zu anderen "Eltern", energetischer und sexueller Missbrauch, Alkoholismus, u.s.w.) kann dieses Urvertrauen des Kindes erschüttert werden. Diese Erfahrungen sind Verletzungen und graben sich tief in die Seele ein. Eine Hingabe ist nicht mehr möglich. Das Kind, das nun erwachsen geworden ist, wird sich "schützen", es weiß, dass es sich nur auf sich selbst verlassen kann.

 

Der Preis dafür ist die Einsamkeit. Wenn du dich "schützt", lässt du niemanden an dich heran - niemanden, der dich wirklich in deiner Seele berühren könnte. Aber auch du selbst wirst an niemanden mehr herankommen. Dazu müsstest du dich vorher öffnen und aus Angst davor, wieder enttäuscht und verletzt zu werden, bleibst du lieber alleine.

 

Was ist also die Lösung?

 

Zuerst erlaube dir selbst, dir deine Verletzungen einzugestehen. Erlaube dir zu fühlen, was dir weh getan hat - erlaube es dir auch, es auszusprechen.

Du kannst das tun, indem du zu dieser Person gehst und um ein Gespräch bittest, wo du nur über deine Gefühle sprechen kannst. Du kannst aber auch einen Brief schreiben. Schreib auf, wie es dir ergangen ist, was dich verletzt hat und was du daraus für dein Leben gelernt hast - auch wie hinderlich es für dich oft war.

Beobachte dich dabei, was sich dabei an Gefühlen für dich verändert.

 

Eine weitere Möglichkeit:

 

Mache zu diesem Thema eine Familienaufstellung!

Aufstellungen bringen tief verborgenen Dynamiken ans Licht - du kannst sehen, verstehen und fühlen was passiert ist. Du lernst damit anders umzugehen und ein Anerkennen und Verzeihen kann möglich werden!

Freilich gelingen solche Veränderungsprozesse nicht blos mit einer einzigen Aufstellung oder einem einzigen Beratungsgespräch. Veränderung ist immer ein Prozess - und die Seele braucht ihre Zeit dafür. Dennoch ist der Lohn für diesen Prozess:

Das VERTRAUEN und die HINGABE neu "lernen" und dich somit auf das Leben so einlassen zu können, wie du das wirklich möchtest!

 

Text: Andrea Linzer

Please reload

Featured Posts

Als Stellvertreter* zur Familienaufstellung?

September 25, 2018

1/3
Please reload

Letzte Posts
Please reload

Search By Tags