Beziehungsprobleme mit Familienaufstellungen lösen ...

January 20, 2016

 

Kann man Beziehungsprobleme mit Familienaufstellungen lösen?

 

Durch meine eigene Geschichte, die von Bindungsproblemen/ängsten auf Grund früher Trennung von meiner Mutter und Verletzungen meines „Ziehvaters“ geprägt war, habe ich gelernt, viel auszuhalten, mich unterzuordnen und damit auch zu leiden.
Ich habe mich verhalten wie das arme Opfer, dem nicht bewusst war, gleichzeitig auch „Ankläger“ zu sein, indem ich mich echter Nähe (wie es eine Partnerschaft aber braucht) unbewusst immer wieder entzogen habe. Ich habe darunter gelitten und begann mich damit abzufinden, echte Beziehung mit wirklicher Liebe einfach nicht spüren zu können. Ich begann noch mehr unter diesem Zustand zu leiden, als es in meiner eigenen Beziehung zu einem Ende kam.

 

Es schmerzte mich sehr, weil ich ganz tief in mir dennoch eine maßlose Sehnsucht verspürte, nämlich die nach Nähe, Geborgenheit und Heimatgefühl. Noch suchte ich im Außen und war der Meinung, jemand anders könnte mir das geben, was ich brauchte.

So begann also mein Weg, ausgelöst durch die äußere Trennung von meinem Partner, zu meinem Inneren.

Die systemische Aufstellungsarbeit hat mir geholfen, meine alten Verletzungen und Enttäuschungen zu heilen, indem ich Schritt für Schritt meine heimlichen Vorwürfe an
meine Mutter zulassen und auflösen konnte.
Es war ein langer Prozess mit vielen Rückschritten und oft zweifelte ich, ob mir das je gelingen würde.

Doch von meiner Sehnsucht getrieben, die Liebe endlich wieder spüren zu können, machte ich mit der Aufstellungsarbeit weiter und fand schlussendlich meinen Frieden mit meiner Mutter.
 

Als diese Versöhnungsarbeit mit meiner Geschichte dann gelungen war, begann sich mein Herz mehr und mehr zu öffnen, ich konnte meine eigenen Bedürfnisse wieder wahrnehmen und musste mir auch eingestehen, dass die Liebe immer dagewesen war, ich sie aber nur nicht zugelassen hatte, weil damit dieser unerträgliche Trennungsschmerz verbunden gewesen war.

Ich war nun endlich frei davon und bemerkte, wie ich gleichzeitig die Liebe zu einem Partner wieder spüren konnte.
 

Mit jeder systemischen Beratung, die ich mir nahm, wurde dieses Gefühl größer und tiefer.

Heute kann ich es zunehmend genießen, mich frei zu fühlen und trotzdem eine Ver-Bindung in Liebe einzugehen.

 

Die Kraft, die durch den Frieden mit meiner Herkunft in mir spürbar geworden ist, hat sich  auch in meiner beruflichen Laufbahn bemerkbar gemacht. Ich fühle mich nicht mehr „getrieben“, etwas erreichen zu müssen und kann frei von „müssen“ Entscheidungen treffen. Ich habe gelernt, die Anerkennung nicht mehr von Anderen zu „brauchen“ und bin so wesentlich unabhängiger geworden.

Ich kann traurig sein, ohne mich dafür zu verurteilen; Hilfe annehmen, ohne mich dabei verpflichtet zu fühlen; kann Gefühle ausdrücken und damit Menschen berühren und sprühe meistens vor Lebensfreude.

Es ist mir ein Herzensanliegen, all meine Erfahrungen und mein systemisches Wissen über diese unbewussten Verbindungen gerne zur Verfügung zu stellen, um auch Ihnen ein Leben in Freiheit und in Liebe zu ermöglichen.

 

 

Andrea Linzer
Psychologische Beratung, Familienaufstellung

www.innereHarmonie.at

Please reload

Featured Posts

Als Stellvertreter* zur Familienaufstellung?

September 25, 2018

1/3
Please reload

Letzte Posts
Please reload

Search By Tags